Was ist eigentlich Neurofeedback?

Liebe Eltern!

In meiner täglichen Telefonberatung erlebe ich nicht selten ratlose Eltern von Kindern und Jugendlichen mit AD(H)S. Da gibt es viele, oft negative, Erfahrungen mit verschiedenen Therapieangeboten und der Verordnung von Medikamenten. Leider wird aus einer verständlichen Scham, eine Facharztpraxis erst am Ende der Kräfte aufgesucht. Wir erleben therapiemüde Eltern und auch  SchülerInnen und möchten Orientierung im Dschungel der Angebote geben. Dabei ist uns folgendes sehr wichtig: Ein Angebot muss wissentschaftlich fundiert und seriös sein. Unser Institut ist  immer wieder im Kontakt mit Therapeuten und Ärzten, wir besuchen ständig Weiterbildungen und könnnen deshalb gute Adressen weitergeben. Fragen Sie uns danach!

 

 

Ich bin auf eine relativ unbekannte Methode durch eine Fachärztin aufmerksam geworden: Neurofeedback. Was steckt denn dahinter? Bei jeder zertifizierten Testung durch einen Arzt oder Ärztin, wird ein EEG vom Patienten geschrieben, um evtl. Auffälligkeiten in den Gehirnströmen sichtbar zu machen. Diese Methode des Neurofeedback, beruht auf der Erkenntnis, dass Gehirnströme aktiv beeinflusst und trainiert werden können. Einige Autoren sehen hier sogar eine Alternative zu Medikamenten.

Eine langfristige Veränderung der Reizverarbeitung ist möglich, wie Studien belegen. Ich habe Ihnen verschiedene Internetadressen nachfolgend aufgelistet, damit Sie sich einen eigenen Überblick verschaffen können. Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, helfen wir Ihnen gerne weiter, oder fragen Sie in Ihrer Facharztpraxis nach dieser Behandlungsmethode.

Adressen:

http://idw-online.de/pages/de/news296232

http://neurofeedback-info.de/

 

 

Herzlichst!

 

Ihr

 

Jürgen Chitralla

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *