Archiv für Nachhilfe & Politik

Zwischenzeugnis 2014

Heute ist es also wieder so weit. Zwischenzeugnis in Bayern!

Eines jeden Schülers ungeliebte Nemesis, die sich einem an die Fersen heftet und gnadenlos allen bequemen, kleinen Lebenslügen den Garaus macht.

Konnte man bisher die Eltern vielleicht noch über den Stand der Schulleistungen anlügen, liegen die unbequemen Wahrheiten jetzt auf dem Tisch wie ein verunglücktes Soufflé: Häßlich, widerlich, unübersehbar. » Weiterlesen

Nachhilfe: Es lebe der Sport!

Als Nachhilfelehrer für Sprachen ist man immer wieder überrascht, wie aktiv Schüler werden, wenn es um Sport geht. In meinem Fach sehe ich sie ja meist nur träge herumsitzen, zu egal welcher Tageszeit müde und schläfrig. Kaum aber geht es an den Sport, der in der Regel in mindestens zwei Arten an je zwei Abenden der Woche sowie am Wochenende ausgeübt wird, wird die verschlafene Bande wach.

Gerade beim vergangenen Superbowl war ich erstaunt, dass Schüler, die sonst nur dauernd gähnend im Unterricht sitzen, nächteweise aufbleiben und das Ereignis verfolgen. » Weiterlesen

Gymnasium: Acht oder neun Jahre oder was?

Alle Jahre wieder… kommt das Thema „Rückkehr zum G9“ auf. Fast möchte man meinen, dass die Gegner des achtstufigen Gymnasiums sich die Devise des chinesischen Philosophen Laotse zu Herzen genommen haben, wonach das weiche Wasser durch stetiges Bearbeiten selbst den härtesten Stein auflöst.

Ist Hubert Aiwanger, Chef der Freien Wähler, also ein Daoist? Immerhin, wenn man ihn derzeit vom G9 reden hört, könnte man manchmal schon meinen, der Mann spreche Chinesisch. » Weiterlesen

Ganztagsschule: Plädoyer für eine differenziertere Sichtweise in der Schulpolitik

Vorsicht vor „einfachen“ Lösungen! Vor allem, wenn sie für schwierige Probleme angeboten werden. Dieser Satz, der wie eine Binsenweisheit klingen mag, verhallt im Leben leider viel zu oft ungehört.

Die Gründe dafür sind bekannt: Je komplizierter das Leben wird, desto mehr sehnen sich all die von den vielfältigen Analysen im www geplagten Zeitgenossen nach Einfachheit und Überschaubarkeit, und … » Weiterlesen

Zeit der Stürme

427666_web_R_by_Ulrich Antas, Minden_pixelio.de

Quelle: Ulrich Antas, Minden / pixelio.d

Alle Zeichen stehen auf Sturm. Keine Angst, ich werde jetzt nicht meinen Senf zur aktuellen Weltpolitik geben oder gesellschaftspolitische Themen diskutieren.

Ich habe ja auch keine Ahnung, ob die derzeit diskutierten Probleme in unseren schnelllebigen Zeiten überhaupt noch interessieren, wenn dieser Artikel online geht.

Nein, das mit dem Sturm meine ich ganz wörtlich: Es ist Oktober, und da drohen die Herbststürme.

Kalt, nass, windig… wer möchte da schon vor die Tür gehen?

Und manch ein Schüler verflucht jetzt seine Erzeuger: Warum haben sie ihn bloß zum Nachhilfediscounter geschickt, anstatt die Einzelbetreuung von Abacus zu nehmen, die zum Schüler nach Hause kommt?

Ganz abgesehen davon, dass der Einzelunterricht auch eben intensiver auf die Probleme des Einzelnen eingehen kann. » Weiterlesen