Pfarrkirchen: Auszubildende sind heuer noch mehr umworben…

Liebe Eltern!

Das Arbeitsamt Pfarrkirchen präsentiert in diesen Tagen eine sehr erfreuliche Bilanz: 7 unversorgten Schulabgängern stehen 225 Lehrstellen gegenüber. 225 Stellen blieben heuer unbesetzt, das sind 113 mehr als im Vorjahr. Mir fällt an dieser Stelle auch der demographische Wandel ein: Aber da sind wir erst am Anfang der gesellschaftlichen Veränderungen. Nun könnte man sich als Schüler doch ganz entspannt zurück lehnen, denn so wie sich die Sache darstellt, kommen doch auch die schlechten Schüler noch irgendwie unter, oder? Nun, die Zahlen lassen dies vermuten. Aus vielen Gesprächen mit Inhabern mittelständischer Unternehmen, ist die Realität etwas anders: Es gibt leider viele Bewerber, die mangels guter Leistungen, nicht genommen werden können. Häufig sind in den Berufen mit guten Verdienstaussichten nach wie vor gute Noten gefragt. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Es geht eben nicht alleine nur um Französisch, Latein, Deutsch, Englisch und Mathe: Genauso wichtig sind auch soziale Kompetenz, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit. Diese wichtigen Eigenschaften können leider nicht in der Schule komplett abgedeckt werden. Hier ist das Elternhaus gefragt! Ich verweise gern auf ein Buch: “Lob der Disziplin”. Hier können wir als Eltern sehr viel Einfluss auf die Zukunft unserer kostbaren Kinder nehmen.

In der PNP können Sie noch mehr zu diesem Thema nachlesen.

 

Herzlichst!

 

Ihr Jürgen Chitralla

Ein Kommentar

  1. [...] nach draußen blickt, muss man feststellen, dass einige Zeiterscheinungen erschreckend sind. Dass Jugend oftmals versucht, zu provozieren, ist eine Sache, doch dass hier bereits Grenzen hin zur [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *