Die Zwischendurch-Nachhilfe – Denksportaufgabe Nr. 16: Die Ballspiele der 5 Freunde

Hier kommt wieder die sonntägliche Zwischendurch-Nachhilfe und eine neue Denksportaufgabe.

 

Hier ist Denksportaufgabe Nr. 16.

Die Ballspiele der 5 Freunde

Eberhard, Peter, Bernd, Thomas und Erwin spielen aktiv in verschiedenen Sportvereinen. Sie spielen Fussball, Handball, Basketball und Wasserball, wobei Fussball ganz klar die beliebteste Sportart ist. Weiterhin ist zu beobachten, dass sich mehr für Basketball als für Handball entschieden haben. Erwin nimmt sogar nur an einer einzigen Sportart teil. Peter ist der Einzige, der Wasserball spielt. Eberhard spielt Handball, das macht aber noch ein weiterer der fünf Jungs. Bernd spielt kein Fussball. Thomas ist in zwei Sportvereinen und spielt somit in zwei Sportarten, aber Handball ist nicht dabei. Dafür spielt Bernd Handball – und Basketball.

Nun gibt es einige Fragen, die da lauten:

1. Wie heisst die Sportart, in der Eberhard nicht spielt?
2. Wer hat Handball als Sportart?
3. Wie viele spielen Fussball?
4. An welcher Sportart nehmen drei der fünf Freunde teil?
5. Wie viele nehmen nur an zwei Sportarten teil?

 

Die Auflösung gibt es nächsten Samstag!

Ich wünsche Ihnen viel Spass mit der heutigen Zwischendurch-Nachhilfe!

Herzlichst, Ihr Jürgen Chitralla!

 

2 Kommentare

  1. [...] Die Ballspiele der 5 Freunde: 1. Wie heisst die Sportart, in der Eberhard nicht spielt? 2. Wer hat Handball als Sportart? 3. Wie viele spielen Fussball? 4. An welcher Sportart nehmen drei der fünf Freunde teil? 5. Wie viele nehmen nur an zwei Sportarten teil? [...]

  2. [...] Nachhilfe ist zweifelsohne fester Bestandteil der heutigen Bildung geworden. Wie vor kurzem angesprochen, ist dies sicher auch eine Reaktion auf die Missstände in der Bildungspolitik, bei der immer mehr SchülerInnen unter die Räder kommen, so scheint es. Ist man auf externe Hilfe angewiesen, hat man nicht zuletzt auch dank des Internets schier endlose Wahlmöglichkeiten. Auch die Mentalität diesbezüglich soll sich geändert haben. So sei es in der heutigen Zeit keine Schande mehr, Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. Ein vor kurzem veröffentlichter Artikel hat sich genau damit näher beschäftigt. [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *