5 Regeln, wie das Lernen zu Hause besser geht…

Kennen Sie das auch? Maxi kommt mit dem Referatsthema in Erdkunde nach Hause:  Die Bevölkerungsentwicklung in den Schwellenländern Asiens.

Als Vater spürt man sofort das “Helfergen” in sich aufblinken, denn der Junge scheint so überhaupt keine Idee zu haben. “Was hat denn der Lehrer an Hilfsmitteln mit gegeben”, fragt der Vater? Maxi schaut ein wenig betroffen zu Boden. Vater und Sohn setzen sich am Wochenende zusammen, stöbern im Internet, lesen Artikel in Zeitungen und Büchern. “Zuerst die Gliederung”, meint der Vater. Nach gefühlten 3 Tagen ist das Referat fertig. Stolz kommt Maxi nach Hause und präsentiert die 2. “Das haben wir doch toll gemacht”,  meint er zu seinem Vater.

Vater und Sohn haben das ganze Wochenende gearbeitet und Maxi hat viel Zeit mit seinem Vater verbracht. Für die Beziehung war es eine wichtige Lektion. War es aber nicht auch der falsche Weg? Eigentlich sollte Maxi doch selbstständig das Referat schreiben und hinterher halten. In Maxis Vater kommen Zweifel hoch, ob das zielführend ist?

 

Die fünf Regeln für die Unterstützung zu Hause:

  1. Helfen Sie Ihrem Kind eine Struktur für die Aufgabe zu entwickeln. So kann es bei zukünftigen Aufträgen auf Erlerntes zurück greifen.
  2. Geben Sie Hilfestellung immer dann, wenn es nicht mehr weiter geht. Motivieren Sie in der Anstrengung des Kindes. Damit verbessert sich das Lerngefühl
  3. Kontrollieren Sie die Etappenziele und motivieren Sie zum Weitermachen.
  4. Halten Sie guten Kontakt zu den Lehrkräften. So bekommen Sie auch eine zweite Einschätzung in schwierigen Situationen. Wenn die Lehrkraft über Veränderungen des Schülers Bescheid bekommt, hilft das häufig auch bei Bewertungen.
  5. Geben Sie Ihrem Kind Anregungen und Quellen für Material und Informationen. Übernehmen Sie jedoch nicht die komplette Ausarbeitung.

Wenn Sie noch Fragen und Anregungen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine Mail.

 

Herzlichst, Ihr Nachhilfe-Experte Jürgen Chitralla!

 

 

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
5 Regeln, wie das Lernen zu Hause besser geht…: Nicht so toll!Ein Hauch von Nutzen!Es geht so!Finde ich okay!Toller Blogbeitrag
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading ... Loading ...

 

4 Kommentare

  1. Krato sagt:

    Hallo Herr Chitralla,

    danke für die wertvollen Tipps – mein Sohn mag jedoch nicht unbedingt meine Ratschläge annehmen. Da wird die Zusammenarbeit schwierig. Ich hatte schon mal diese Erfahrung, es ging dann besser mit einem Nachhilfelehrer von Ihnen!

    Herzlich Grüße

  2. pöhlmann sagt:

    Sehr geehrter Kollege Chitralla,
    Ein Beispiel aus der Eltern-Praxis, mit Prägnanz und pädagogischer Leidenschaft für die Problemstellung lehrreich zusammengefasst. Hilfe zur Selbsthilfe oder “Montessorisch”: Das Lernen lernen. Es grüßt in den Süden die ABACUS Nachhilfe Hamburg

  3. [...] geboten werden, wobei jedoch die Eltern ständig verfügbar sein sollten, falls es Probleme beim Lernen oder den Hausaufgaben [...]

  4. [...] dieser Umfrage ist ein Buch in Koproduktion von Mutter und Tochter entstanden, in dem auf das Mitspracherecht der Kinder in der [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *