Hilfe bei Dyskalkulie – Rechenschwäche

Liebe Eltern,

Ihr Kind rechnet am liebsten mit den Fingern? Im Mathematikunterricht versteht Ihr Kind manchmal nur wenig und die Noten sind eine Katastrophe? In der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) wurde ein computergestütztes Verfahren entwickelt, welches Hoffnung für betroffene Kinder aufkeimen lässt.

Übrigens, Rechenschwäche hat nichts mit Faulheit oder Dummheit zu tun. Ganz und gar nicht! Es ist eine von der WHO anerkannte Teilleistungsstörung und kann therapiert werden. Auch wenn dieser Weg bisher nicht einfach war, könnte sich vielleicht mit dem neuen Verfahren, bei betroffenen Jugendlichen, die Welt der Zahlen neu erschließen.

Unter folgender Adresse können Sie den ganzen Artikel nachlesen:

http://bildungsklick.de/a/89756/trainingsverfahren-fuer-kinder-mit-rechenstoerung/

Herzlichst, Ihr Abacus-Team!

Gymnasium: Acht oder neun Jahre oder was?

Alle Jahre wieder… kommt das Thema „Rückkehr zum G9“ auf. Fast möchte man meinen, dass die Gegner des achtstufigen Gymnasiums sich die Devise des chinesischen Philosophen Laotse zu Herzen genommen haben, wonach das weiche Wasser durch stetiges Bearbeiten selbst den härtesten Stein auflöst.

Ist Hubert Aiwanger, Chef der Freien Wähler, also ein Daoist? Immerhin, wenn man ihn derzeit vom G9 reden hört, könnte man manchmal schon meinen, der Mann spreche Chinesisch. » Weiterlesen

Der Abacus-Tipp zur Geldanlage…

 Quelle:Petra Bork  / pixelio.de

Quelle:Petra Bork / pixelio.de

 

Für Anleger (und nicht nur für die) leben wir heutzutage in schwierigen Zeiten. Niemand weiß derzeit so recht, wie es weitergeht mit der Weltwirtschaft. Wie soll man nur angesichts von Zinsen, die fast schon gegen Null gehen, und der Horrormeldung, dass Einlagen bald sogar etwas kosten könnten, sein Geld retten? Widersprüchliche Expertentipps verunsichern die Anleger. Die einen sagen: Investieren in Aktien ist der einzige Weg, um das Vermögen nicht von der Inflation auffressen zu lassen. Nein, sagen die anderen, bloß Finger weg von Aktien – die sind durch die Notenbankpolitik der westlichen Industrienationen vollkommen überbewertet, die notwendigen Korrekturen werden bald kommen, und dann ist das Vermögen weg. Stattdessen investieren in Immobilien. Ja, Immobilien, das Betongold ist der einzige Weg. Unsinn, meinen da wieder andere: Da baut sich eine Blase auf. » Weiterlesen

Taschenrechner in der Mittelschule…

Liebe Eltern, liebe Schüler!

Ab der Jahrgangsstufe 7 – 9,  ist in der Mittelschule der Taschenrechner erlaubt. Viele Eltern fragen sich deshalb, welche Ausstattung ist erlaubt. Hier eine Stellungnahme aus dem Kultusministerium: » Weiterlesen

Chaosforschung…

Seitdem sich die Philosophie die Frage nach dem eigentlichen Wesen des Menschen stellt, besteht Uneinigkeit darüber, ob der Mensch von Natur aus gut oder aber schlecht ist.

Interessanterweise haben sich die großen Denker aller Kulturkreise an diesem Problem abgearbeitet, und zwar sowohl in den westlichen Kulturen als auch in den östlichen. Im alten China haben sich zwei der drei weltanschaulichen Hauptrichtungen von Dynastie zu Dynastie abgewechselt, wobei die eine – der Daoismus – den Menschen als an sich gut ansah, während die andere – der Konfuzianismus – den Menschen als an sich schlecht betrachtete. Dies hatte seit jeher großen Einfluss auf die Politik: Waren die so genannten Legalisten am Ruder, wurde das öffentliche und private Leben von drakonischen Strafen und tiefem Misstrauen gegenüber den Bürgern beherrscht. Der Überwachungsstaat ist keine Erfindung der Moderne – was ihn aber nicht besser macht. » Weiterlesen