Tag Archiv für Lernen lernen

Latein übersetzen – aber richtig!

633586_web_R_by_Ich-und-Du_pixelio.de

Quelle: Ich-und-Du / pixelio.de

Im letzten Teil meiner Miniserie über die richtigen Lernmethoden fürs Lateinische möchte ich nun also endlich zum richtigen Übersetzen kommen.

Hat man nämlich die Vokabeln gelernt und die Grammatik verinnerlicht, bedeutet das noch lange nicht, dass man auch Texte aus dem Lateinischen ins Deutsche übertragen kann.

In erster Linie kommt es darauf an, die ellenlangen Wortketten aufzubrechen.

Und hier setzt die erste Schwierigkeit ein – die meisten SchülerInnen haben das zwar einmal ganz am Anfang gelernt, es dann aber irgendwann nicht mehr praktiziert und schließlich vergessen. Kommen dann aber etwa ab der neunten Jahrgangsstufe etwas anspruchsvollere Texte, funktioniert die mittlerweile erlernte Übersetzungstechnik „Wort für Wort“ nicht mehr.

Wie also macht man sich die zähe Sprache der Klassiker gefügig? » Weiterlesen

Kleiner Leitfaden zum Lateinunterricht…

633586_web_R_by_Ich-und-Du_pixelio.de

Quelle: Ich-und-Du / pixelio.de

Zu den Fächern, die die SchülerInnen am langweiligsten finden, gehört vermutlich das Fach Latein. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Kaum einer von ihnen findet einen Sinn darin.

„Die Leute sind schließlich schon lange tot, was gehen sie mich also an?“, denkt vermutlich nicht nur so mancher Pennäler. Auch von den Eltern ist ab und an ein ähnliches Statement zu vernehmen. » Weiterlesen

Lies mal wieder!

 

Quelle:Luise  / pixelio.de

Quelle:Luise / pixelio.de

Freising lässt in kultureller Hinsicht nach. Hatten wir letztes Jahr noch eine Zeit lang sage und schreibe fünf (!) Buchläden, sind es jetzt gerade mal nur noch drei. Eigentlich zwei, wenn ich den weglasse, in denen mittlerweile praktischer Krimskrams für jeden Tag, Polystone-Elfen und ähnlicher Tand allmählich die Überhand gewinnen. Na gut, sagen wir zweieinhalb.

Da hatte ich vor einem Jahr noch so schön angegeben bei meinen Freunden aus München. Wir gehören nämlich allesamt noch zu der Generation, die die Bildungsbeflissenheit einer Stadt nach der Zahl ihrer Bibliotheken, Buchläden und Antiquariate bemisst. Nun ist Freising zwar eine Universitätsstadt, aber ein gewisser Standortnachteil ist hierbei, dass es sich um eine Uni mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung handelt. Und im Gegensatz zu den Geisteswissenschaftlern an der LMU ist das Lesen als Hobby bei den Studierenden der in Freising vertretenen Fächer nicht Freizeitbeschäftigung Nr. 1. » Weiterlesen

Wie viel Ruhe braucht das Kind?

Nachdem ich neulich in einer zweiteiligen Miniserie Ratschläge zum richtigen lernen gegeben habe, will ich nun einen kleinen Anhang folgen lassen mit Ratschlägen zum Entspannen.

Ich weiß, ich weiß… beim Lesen meiner Lerntipps ist sicherlich  beim ein oder anderen LeserIn der Eindruck entstanden, bei so vielen Stunden Lernen und Hausaufgabe bliebe ja gar keine Zeit mehr zum Entspannen. Wann, so bin ich gefragt worden, darf denn das Kind noch Kind sein? Wann soll es denn bitte mal zu sich selbst kommen? » Weiterlesen

Ratschläge zum Lernen Teil II:

Im ersten Teil dieses kleinen Ratgebers war ich bereits auf die Wichtigkeit fester Lernzeiten und deren Kontrolle durch die Eltern eingegangen. Dieses Thema möchte ich nun noch etwas vertiefen: Denn natürlich ist es nicht praktikabel den ganzen Tag neben ihrem Kind zu sitzen. Leider bringt es erfahrungsgemäß aber auch nichts, es einfach in sein Zimmer einzuschließen und zu sagen: „Nun lern mal schön!“. » Weiterlesen