Einheitliches Gehalt für alle Lehrkräfte?

 

Je jünger die Kinder, desto geringer der Verdienst der Unterrichtenden. Das fasst die aktuelle Situation, wenn es um die Bezahlung geht, treffend zusammen. Eigentlich ja ungerecht, könnte ein erster Blick vermitteln. Und tatsächlich sollte man dieser Problemstellung ein wenig auf den Grund gehen.

 

Denn im Grunde genommen, verrichten Lehrer ja die gleiche Arbeit. Ob nun in der Grundschule oder dem Gymnasium, es wird Stoff vermittelt. Nun kann natürlich argumentiert werden, dass es Lehrkräfte mit Jugendlichen und teils schon Erwachsenen wesentlich schwerer haben. Doch das so pauschal zu bewerten, ist sicherlich auch schon zu weit aus dem Fenster gelehnt.

 

Worauf stützt sich denn diese Ungleichheit der Bezahlung? Angefangen sicherlich mit dem Studium. Entschließt man sich dazu, Gymnasiallehramt zu studieren, ist ein vertiefter Studiengang nötig. Es sind mehr Leistungsnachweise zu erbringen, die Regelstudienzeit ist länger. Bessere Ausbildung, besserer Verdienst?

 

Was ist dann allerdings mit den Umständen, die über die universitäre Ausbildung hinausgehen? Lehrkräfte beispielsweise, die in sozialen Brennpunkten arbeiten sehen sich mit Sicherheit sehr großen Herausforderungen konfrontiert. An Realschulen, vielmehr aber noch an Hauptschulen ist davon sehr häufig die Rede. In dieser Hinsicht wiederum scheinen es GymnasiallehrerInnen leichter zu haben.

Weiterlesen

Neues zum “Teilhabepaket”

Liebe Eltern!

In den letzten Wochen haben uns immer wieder Eltern am Telefon nach dem “Teilhabepaket” befragt. Die vielen Schlagzeilen aus der Tagespresse haben nicht immer zu Klarheit geführt. Der nachfolgende Artikel aus dem “Münchener Merkur” macht auch den Aufwand für die Ämter deutlich. Wir haben in den letzten Wochen sehr gute Erfahrungen mit den Landratsämtern in den Landkreisen Freising,Straubing-Bogen und Rottal-Inn gemacht. Die Mitarbeiter sind sehr bemüht betroffenen Eltern und Schülern zu helfen. Wer Fragen zur Abwicklung hat, kann gerne auf mich und unser Team von ABACUS zukommen.

Herzlichst!

Jürgen Chitralla Weiterlesen